Mit dem Zug von Lissabon nach Pyongyang

Dauert 13 Tage: Mit dem Zug von Lissabon nach Pyongyang (Screenshot Reiseauskunft Deutsche Bahn AG)

Dauert 13 Tage: Mit dem Zug von Lissabon nach Pyongyang (Screenshot Reiseauskunft Deutsche Bahn AG)


Die unendlichen Weiten des Internets bringen Erstaunliches zu Tage. Weite Reisen müssen nicht per Flugzeug zurückgelegt werden, mit der Eisenbahn kommt man überall hin, sogar in die nordkoreanische Hauptstadt.
Innerhalb von 13 Tagen ist sogar eine Bahnfahrt von Lissabon Santa Apolónia nach Pyongyang via Paris, Berlin, Warschau, Minsk und Moskau möglich. Der genaue Zuglauf ist bei der Reiseauskunft der Deutschen Bahn zu sehen. Eine Fahrt mit dem Zug von Lissabon nach Pyongyang – Abenteuer und Abwechslung sind vorprogrammiert, zumal die Nordkoreaner nicht gerade auf Tourismus als Haupteinnahmequelle ihres Staates fixiert sind.
Die Reise führt durch zahlreiche Staaten Europas und Asiens – Portugal, Spanien, Frankreich, Deutschland, Polen, Weissrussland, Russland und Nordkorea – und durch wohl ebenso viele Staatsformen. Teilstücke der Fahrt werden auf der Transsibirischen Eisenbahn absolviert, der Kurswagen Moskau-Pyongyang ist zwischen Moskau Iaroslawskaja und Ussuriisk an den Transsib-Zug Moskau-Wladiwostok angekuppelt.

Im Vergleich zur Internetquelle im Eisenbahnfanforum ice-treff.de ist der Linienverlauf im Screenshot ein wenig geändert, denn einerseits wurden die Aufenthaltszeiten in Berlin und Moskau reduziert, andererseits fällt die im Quellenbeitrag gezeigte Nachtzugverbindung Basel SBB/Amsterdam-Moskau per Fahrplanwechsel im Dezember leider weg.
Bei der SBB spuckt die Eingabe der Start- und Zielbahnhöfe eine Fehlermeldung aus, die Deutsche Bahn bietet sie an, scheitert aber auch an der Preisauskunft.

War dieser Beitrag hilfreich? Dann unterstützen Sie doch Cabo Ruivo mit einer kleinen Spende oder einem Facebook-Like!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.