Marcel Reich-Ranicki: Die besten Videos

Der bekannte deutsche Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki ist tot. Seine 93 Lebensjahre verliefen mit dem Überleben des Holocaust und der anschliessenden Karriere als Literaturkritiker bewegt. Reich-Ranicki war Kult – die besten Videos gibt es nun bei Cabo Ruivo.

Reich-Ranicki und Fifty Shades of Grey

Ein über Neunzigjähriger, der Schriftsteller soviel Ahnung von Literatur attestiert, wie Vögel von der Ornothologie haben, und eine Hobbyschriftstellerin? Ja, Reich-Ranicki musste auch den Muttiporno schlechthin analysieren. Das vieldiskutierte Werk von E.L. James schien ihn nicht zu fesseln:

Fast vergessen: Das Video ist eine Parodie.

Ich ficke, du fickst,…

Gemäss Reich-Ranickis Meinung benutzte John Updike zu oft das Wort ficken, so dass die Benutzung des Begriffs vögeln für Abwechslung sorgt. Im literarischen Quartett moniert er lautstark darüber:

Ich nehme diesen Preis nicht an

Viel Aufsehen erregte der lispelnde Reich-Ranicki 2008, als er den deutschen Fernsehpreis ablehnte, weil er mit dem Blödsinn in den Flimmerkisten nicht einverstanden war. Anlass genug, dann gleich den Fernsehmachern in gewaltigen Tönen die Leviten zu lesen, was einige peinlich berührte Gesichter im Saal zurückliess. Ich nehme diesen Preis nicht an! – oder im reich-ranicki’schen Akzent Ich nehme diethen Prreith nicht an!:

Der Marcel ertastet die Feuchtgebiete

Literatur ist ein weitläufiger Begriff. So dachte eine mehr oder weniger junge deutsche Frau namens Charlotte Roche, sich auch als Schriftstellerin zu versuchen und brachte den Ekelschinken Feuchtgebiete auf den Markt – sehr zum Missfallen Reich-Ranickis:

Der Krach im Literarischen Quartett

Bekannt wurde Marcel Reich-Ranicki durch die ZDF-Sendung Das literarische Quartett, in dem er unter anderem neben Hellmuth Karasek entweder die Bücher verbal zerriss oder sie über den grünen Klee lobte. Gewisse Autoren wie Martin Walser oder Günther Grass genossen sein Unbehagen.
Das Buch Gefährliche Geliebte des japanischen Autos Haruki Murakami sorgte für einen handfesten Streit zwischen Reich-Ranicki und seiner Kollegin Sigrid Löffler:

Zu Gast bei Harald Schmidt

1996 war der oftmals als Literaturpapst Bezeichnete zu Gast in der Harald Schmidt Show auf Sat.1. Das Treffen der beiden rhetorisch Gewandten geniesst heute Kultstauts:

Erlebnisse aus dem Holocaust

Am 27. Januar 2012 fand im deutschen Bundestag eine Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus statt. Marcel Reich-Ranicki, der als Spross einer deutsch-polnisch-jüdischen Familie den Holocaust dank einer Flucht überlebte, hielt eine Rede über seine Erlebnisse aus dieser Zeit. Seine Eltern, die Eltern seiner Frau Teofila und sein Bruder fanden alle im KZ Treblinka den Tod.

Marcel Reich-Ranicki: Die besten Videos
War dieser Beitrag hilfreich? Dann unterstützen Sie doch Cabo Ruivo mit einer kleinen Spende oder einem Facebook-Like!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.