Kunszt zeigt Kunst: Die Kunst Schwyz im Kunsttempel Halle 37

Seit mehreren Jahren präsentiert Kunst Schwyz, die frühere Künstlervereinigung, die Werke ihrer Mitglieder in einer grossen Jahresausstellung. Nach mehreren Jahren in Rothenthurm musste ein neuer Veranstaltungsort gesucht werden, fündig wurde man in der stillgelegten Zementfabrik in Brunnen.
Unter dem Motto Kunszt zeigt Kunst präsentieren 40 Künstlerinnen und Künstler noch bis am 29. September ihre Werke.

Breite Bandbreite an Kunstwerken

Skulptur von Christof Suter

Eines der Highlights der Kunst Schwyz: Skulptur von Christof Suter. Weitere Fotos finden Sie in der Bildstrecke

Ein Jahr nach der Ausstellung Die Fabrik ruft mutiert das Mühlegebäude der ehemaligen Holcim-Zementfabrik Brunnen, die Halle 37, erneut zum Kunsttempel. Die visuelle Kunst hat sie nach dem Musikfest Brunnen zurückerobert. Dieses Jahr ist sie Schauplatz der Jahresausstellung der Kunst Schwyz. Die Bandbreite der ausgestellten Kunstwerke ist gross, von Malereien bis Skulpturen sind alles Genres vorhanden, sogar vereinzelte Fotografien sind zu entdecken; nicht nur in den verwinkelten Räumen im Innern sind sie zu finden, das geübte Auge nimmt Kunstwerke auch im Aussenbereich wahr. Für den Laienbetrachter stellt sich einmal mehr die Frage nach der Definition des Begriffes Kunst an sich. Kunszt zeigt Kunst nutzt die fast unwirklich anmutenden Ausmasse der Halle 37 mit ihren Zwischengeschossen vollständig.
Hervorzuheben sind Aquarelle von Lorenzo Anselmi – insbesondere das dreidimensional wirkende Werk über den Goldauer Bergsturz 1806 -, Lichtinstallationen von Irene Hänni, Glaskunst von Elia Häberli und die menschendarstellenden Skulpturen von Christof Suter, jedoch ohne die Leistung der weiteren in der Ausstellung vertretenen Künstler zu schmälern.

Mit Gummistiefeln durchs Untergeschoss waten

Auch beim dritten Durchgang durch das Ausstellungsgelände entdeckt der Besucher oder die Besucherin neue Exponate der Kunszt zeigt Kunst. Jede Treppe ist der Weg zu etwas neuem, wie bei der Fabrik ruft wurde auch das durch Grundwasser geflutete Untergeschoss in die Ausstellung mit einbezogen, ebenso mit Gummistiefeln begehbar. Dort entstehen mit den spärlichen Lichtluken und der durch die Füsse des Ausstellungsbesuchers gekräuselte Wasseroberfläche neue Licht- und Schattenspiele, flankiert von der eindrücklichen Menschenansammlung aus der Schöpfung Urs Martin Trabers. Auffällig auch das Bild von Stefanie Kistler im Aussenbereich, sie malt vor Ort an ihrem Bild, die Grundzüge der Halle 37 und der benachbarten Klinkerhalle 7 dienen als Motiv. Noch bis am 29. September können Besucherinnen und Besuchern die Werke bestaunen, Details zu den Öffnungszeiten der Kunst Schwyz entnehmen Sie dem Cabo Ruivo-Veranstaltungskalender.

Bildstrecke

Die Bilder sind Eigentum von Daniel Wachter. Zuwiderhandlung wird umgehend verfolgt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Siehe auch

  • Cabo Ruivo-Veranstaltungshinweis zur Kunszt zeigt Kunst
  • Die Fabrik ruft: Bilder einer AusstellungCabo Ruivo vom 23. September 2012
  • Links

  • Kunszt zeigt Kunst bei kultur-portal.ch
  • Website der Kunst Schwyz
  • Information zur Kunszt zeigt Kunst
  • Flyer zur Kunszt zeigt Kunst (PDF-Datei)
  • Kolossaler Raum für Schwyzer Kunst – Artikel bei schwyzkultur.ch
  • Kunszt zeigt Kunst: Die Kunst Schwyz im Kunsttempel Halle 37
    War dieser Beitrag hilfreich? Dann unterstützen Sie doch Cabo Ruivo mit einer kleinen Spende oder einem Facebook-Like!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.