Kurzmeldung: Verletzte bei Zugskollision in Olten

Im Bahnhof Olten sind heute im Feierabendverkehr zwei S-Bahn-Züge seitlich kollidiert, wobei einer der beiden Kompositionen fast gänzlich aus den Schienen sprang. Bestätigt wurde bisher ein verletzter Lokomotivführer, dazu erlitten zwei weitere Personen Blessuren. Rettungskräfte und REGA sind mit einem Grossaufgebot vor Ort. Durch einen Stromausfall als Folge war der Bahnhof Olten kurzzeitig komplett lahmgelegt.

Mindestens drei Verletzte

RBDe 560 im Bahnhof Brunnen

Ein solcher RBDe 560 war in den Unfall in Olten verwickelt (Symbolbild)

Um 17.50 kollidierte bei der Hauenstein-Zufahrt zwischen der Aarebrücke und dem Bahnhof Olten auf der Höhe des Hohen Silos eine S9 von Sissach/BL über Läufelfingen nach Olten mit einer Verstärkungs-S-Bahn aus Basel. Während die S9 Olten um 17.53 hätte erreichen sollen, wäre die planmässige Ankunft der S-Bahn aus Basel um 17.54 gewesen. Nebst einem RBDe 560 war noch ein Wendezug mit Re 4/4 II und Einheitswagen I betroffen. Der Wendezug entgleiste als Folge der Kollision. Da bei der Kollision ein Fahrleitungsmast umgerissen wurde, entstand nach dem Zugsunglück ein Stromunterbruch, der den gesamten Bahnhof Olten komplett lahmlegte. Mindestens drei Personen wurde verletzt, eine wurde per REGA ins Spital gebracht.
Mittlerweile läuft der Verkehr auf der Ost-West-Achse wieder, die Strecke nach Basel ist jedoch weiterhin unterbrochen. Da beide Hauensteinlinien – diejenige via Läufelfingen und diejenige durch den Tunnel – von der Sperrung betroffen sind, werden die Züge grossräumig umgeleitet.

Grossräumige Umleitungen
Da Olten als Kreuzung der beiden Hauptachsen den eigentlichen Mittelpunkt des Schweizerischen Bahnnetzes darstellt, waren die Konsequenzen dementsprechend gross. Die Reisenden von Basel nach Bern und in die Westschweiz wurden via Biel geleitet, diejenigen von Basel nach Luzern durchs Fricktal und via Zürich. Die ICN- und InterRegio-Fernverkehrszüge der Nord-Süd-Achse über den Gotthard nach Lugano und Locarno wurden durchs Fricktal nach Brugg und danach – bereits zum zweiten Mal diese Woche – durchs Freiamt nach Rotkreuz geführt, wo ein Ersatzhalt für Luzern eingerichtet wurde, ehe sie dann in die Stammfahrstrecke eingefädelt wurden.

Hier ein Überlick über die veränderte Verkehrslage:

  • IC/ICE Interlaken Ost – Basel SBB (- Berlin Ostbahnhof/Berlin Gesundbrunnen): Ausfall zwischen Basel SBB und Bern
  • IC Brig – Basel SBB: Ausfall zwischen Basel SBB und Bern.
  • IR Luzern – Basel SBB: Ausfall zwischen Olten und Basel SBB
  • IR Locarno – Basel SBB: Ausfall zwischen Olten und Basel SBB/teilweise auch Umleitung via Brugg/AG
  • ICN Lugano – Basel SBB: Ausfall zwischen Olten und Basel SBB/teilweise auch Umleitung via Brugg/AG
  • IC Genève Aéroport-Bern-Zürich-St. Gallen: Ausserordentlicher Halt in Olten
  • IC Chur – Basel SBB: Umleitung via Fricktal
  • IR/EC (Chur-) Zürich HB – Basel SBB (- Hamburg Altona/Bruxelles-Midi): Umleitung via Fricktal, die Halte in Lenzburg, Aarau und Sissach entfallen.
  • S3 Olten-Basel-Porrentruy: Ausfall zwischen Olten und Tecknau
  • S9 Olten-Läufelfingen-Sissach: Ausfall zwischen Olten und Sissach, Bahnersatzbus via Läufelfingen
  • Laut SBB wird die Strecke zwischen Olten und Basel nicht vor Morgen Nachmittag, 15 Uhr, für den Verkehr freigegeben. Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle können erst in der Nacht beginnen.

    Tagesschau vom 06.10.2011
    Beitrag der SF Tagesschau-Hauptausgabe vom 6. Oktober 2011 (Quelle: SF Videoportal)

    Siehe auch

  • Zugunglück im Kanton Aargau – mehrere Verletzte
  • Tödlicher Unfall zwischen Immensee und Arth, SBB-Strecke zeitweise unterbrochen
  • Traktor sorgt für Chaos im Bahnverkehr
  • Kurzmeldung: Verletzte bei Zugskollision in Olten
    War dieser Beitrag hilfreich? Dann unterstützen Sie doch Cabo Ruivo mit einer kleinen Spende oder einem Facebook-Like!

    2 Comments

    on “Kurzmeldung: Verletzte bei Zugskollision in Olten
    2 Comments on “Kurzmeldung: Verletzte bei Zugskollision in Olten
    1. Pingback: Der Jahresrückblick 2011: Was uns das Jahr 2011 beschert hat... | Cabo Ruivo

    2. Pingback: Seewen/SZ: Kieswaggon durchbricht nach Rangierunfall Prellbock | Cabo Ruivo

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.